Künstler:innen schreiben

Schreiben ist essentieller Bestandteil jeder künstlerischen Professionalität. Während des Studiums stehen eine präzise, korrekte und bildungssprachliche Ausdrucksweise und das wissenschaftliche Schreiben im Vordergrund. Hier gilt es die Grundregeln des wissenschaftlichen Formulierens und Zitierens zu kennen und umzusetzen. Im späteren Berufsalltag reicht die Textproduktion von Bewerbung, Lebenslauf, Korrespondenz und Statement bis hin zu Exposé, Portfolio, Katalog- und Ausstellungstext. Künstler:innen und Gestalter:innen sind in vielen Bereichen schreibend tätig, beispielsweise Social Media, Website oder bei Anfragen an Galerien zur Unterstützung einer bevorstehenden Ausstellung. Neben der künstlerischen und gestalterischen Praxis stellt das Schreiben ein elementares Handwerkszeug dar, das es zu erlernen gilt.

 

Welche Wortwahl passt für welchen Kontext? Was ist bei wissenschaftlichen Textformaten zu beachten? Wie kann man seine Ideen authentisch und vor allem professionell verschriftlichen, wie überzeugend argumentieren? Der Kurs vermittelt facettenreich und praxisorientiert Techniken des Lesens, Schreibens und Textens. Neben Recherchestrategien und Schreibstilen erproben wir experimentell, kreativ und kritisch ganz unterschiedliche Felder der Textproduktion, lesen und schreiben in verschiedenen Genres, reflektieren, diskutieren und geben uns gegenseitig Feedback. Durch die Schreibübungen lernt man einerseits einen elaborierten wissenschaftlichen, daneben aber auch seinen eigenen Schreibstil zu entwickeln und Schreibprojekte selbstständig umzusetzen.